Öffnungszeiten

Wir empfehlen online einen Tisch zu reservieren.

Restaurant

Mittag

Montag bis Freitag von 11.30 Uhr bis 13.30 Uhr.

Abend

Montag bis Mittwoch: 18.00 - 21.30 Uhr 
Donnerstag bis Samstag: 18.00 - 22.30 Uhr
Sonntag: geschlossen
 
Bar
 

Montag bis Donnerstag: 17.00  - 01.00 Uhr

Freitag und Samstag: 17.00 - 02.00 Uhr

 

 

Reservieren

Reservationen bis 6 Personen nehmen wir gerne online oder telefonisch unter 0442716595 entgegen.

Bitte beachten Sie, dass der Bund eine Zertifikatspflicht für Restaurantbesuche eingeführt hat.                                                                                                                                                                                                                Wir dürfen Sie nur bedienen wenn Sie getestet, genesen oder geimpft sind und dies mit einem offiziellen Zertifikat nachweisen können.

Bei Fragen oder Unklarheiten kontaktieren Sie uns doch bitte unter info@josef.ch .

Mittag

Von Montag bis Freitag wird im Josef am Mittag leidenschaftlich gekocht. Auf den Teller kommt nur Frisches und Hausgemachtes. Jeden Tag und jeden Tag bitzli anders.

Bitte beachten Sie, dass Sie ein gültiges Covid- Zertifikat und einen Ausweis dabei haben müssen um bei uns im Restaurant zu essen.

Mittwoch, 22.09.2021

Federkohl mit Quinoa, Brokkoli, Mandeln und Cranberry        13
-mit gebratenen Felchenfilets (CH)         +7
 
 
Weissweinrisotto mit Trauben und Kräutern          21
-mit gebratenen Felchenfilets (CH)           +7
-mit Flank Steak (CH) an Pilzrahmsauce          +8

 

Farfalle mit Spinat, Ricotta und Zitrone           17

JOSEF Schoggikuchen mit Schlagrahm           7.5

 

 

Abend

 

BARFOOD

Eingelegte Oliven__CHF 6.50

Spargeln eingemacht mit Sauerteigbaguette__CHF 14.00

Peperonipaste mit Sauerteigbaguette__CHF 15.00

Käseteller mit Dörrbirnen mit Sauerteigbrot__CHF 15.00

Assortiment (für 2 Personen) aus Sauerteigbaguette, eingelegtem Spargel und Peperonipaste   CHF 35.00

 

À LA CARTE

 

Flambierter Stör (CH) mit Zitrusrisotto, geräucherter Beurre Blanc und konfiertem Eigelb   CHF 22.50

Miesmuscheln im Tomaten-Safran Sud mit Yuzu Aioli, gerösteten Peperoni und Briochecrôutons __CHF 22.00

Rehcarpaccio mit knusprigen Kartoffeln und Zwiebeln an XO-Sherry Vinaigrette, Birnen und Pinienkernen__CHF 21.00

Schwarzkohltempura mit eingemachten Totentrompeten, Bohnen und Sonnenblumenkernen__CHF 19.00

Karamellisierter Chicorée mit Stanser Ziegenfrischkäse, Zwetschgen und Pistazien__CHF 18.50

Burrata mit glasiertem Wurzelgemüse, Apfelvinaigrette, schwarzem Knoblauch und karamellisierten Mandeln   CHF 20.00

Hausgemachte Safran Ravioli mit Eierschwämmli, Eierschwämmli-Consommé und Estragon   CHF 18.00

Pochierter Zander mit grilliertem wildem Broccoli, Kalix Rogen, Mayonnaise und Sauerkraut-Consommé    CHF 21.00

Krautstiel-Kartoffel Mille-Feuille mit Perigod Sauce und Schweizer Herbsttrüffel   CHF 22.00

Rücken Vom Hirsch (D) mit grilliertem Kürbisravioli, Steinpilzen und Pfeffersauce   CHF 23.00

Taubenbrust von J.C. Miéral (F) mit Steinpilz, Pfirsich, Zitronenverveine und Trüffeljus__CHF 24,00

Siedfleisch mit Apfel, Rettich, Koriander und gerösteten Haselnüssen__CHF 22.50

 

Hagenbuttensuppe mit Buttermilchglacé und Struvor Bisquit__12.00

Praline vom wilden Apfel mit Caramelsauce__CHF14.50

Sanddorn-Glacé mit Kardamom "Bretzeli"__CHF 12.00

JOSEF Schoggikuchen mit Fior di Latte Glacé __CHF 11.50

Käseteller   CHF 15.00

 

Hausgemacht__7.00

Vanilleglacé
Erdbeerglacé
Fior di Latte

 

 

 

 

Electricfood

ELECTRICFOODSESSIONS im Winter und Herbst immer Donnerstags zum Aperitif ab 18 Uhr und Freitags ab 23 Uhr mit Musik vom Plattenspieler. Von Mai bis Oktober machen wir Pause mit den Electricfoodsessions. 

Aufgrund der aktuellen Lage, verzichten wir auf die ELECTRICFOODSESSIONS.. Dennoch läuft bei uns an der Bar jeweils gute Mukke.

 

Bar

Musik und Kunst über das Trinken gibt es in rauhen Mengen. Drehen tut es sich dabei selten um die Frage der Qualität, und reingeschüttet wird seit jeher grundsätzlich alles, was hilft Liebeskummer oder Geldsorgen zu vergessen.
Billiger selbstgebrannter Alkohol gehört weltweit zum Standart dieser Genussdroge. Der Effekt steht auch hier leider oft über dem Geschmack. Aber wie der Mensch eben ist, allem voran der amerikanische, hat ihm sein Erfindergeist letztlich dazu verholfen, dass er auf die Idee kam, dem Fusel mit allerlei Bitterem, Saurem oder Süssem nachzusetzten. Was dabei rauskam fliesst längstens unter dem Begriff "Cocktail" in uns rein. 
Auch in einem grossen Trinklied wie "Red red wine", dass 1967 von Neil Diamond geschrieben und in den 80ern von UB40 weltberühmt gemacht wurde, bleibt bis heute offen, ob es sich beim Besungenen um einen "1947er Château Cheval Blanc" oder einen warmen Rosé handelt, mit dem der Herzschmerz vertrieben werden sollte. Uns bleibt an dieser Stelle nur noch folgende Einsicht: "Wir können auch ohne Alkohol traurig sein."

Wein

Über Wein Reden ist genau unser Ding... Aber noch lieber trinken wir ihn. Hier die wichtigsten Eckdaten zu unserer Weinkarte:  

Positionen: Über 200 Flaschenweine

Offenausschank: 20 verschiedene Weine

Günstigster Wein: Cabernet Franc 09, Erich Nebenführ, 55.-

Teuerster Wein: Château Troplong Mondot 2005, St. Emilion Bordeaux, 290.- 

Schweizer Weine: Über 50 verschiedene Flaschenweine

Verschiedene "Vin Naturel": z.B; Macchiano/Trebbiolo, La Stoppa, Graue Freyheit, Heinrich etc.

Die komplette Weinkarte als PDF finden Sie hier

Jobs

 

Im Moment sind alle Stellen besetzt. Wir freuen uns jedoch über jede Spontanbewerbung! (welcome@josef.ch)